0172 80 99 550 info@juleruscher.com

Die schonungslose Wahrheit über Online Coaching

von | Mai 18, 2018 | Starte hier | 0 Kommentare

Online Coaching in aller Munde

Fragst Du Dich auch, was eigentlich dahinter steckt? Was ist überhaupt der Unterschied zwischen Online Coaching und dem klassischen Coaching? Dieser Artikel hilft Dir, das Ganze besser zu verstehen. Hier erfährst Du, was es mit Online Coaching auf sich hat und ob es vielleicht auch etwas für Dich ist.

 

Geht’s auch konkreter?

Natürlich. Wir beleuchten den Unterschied mal an einem Beispiel. Dazu habe ich für Dich zwei Life Coaches gewählt. Life Coaches unterstützen Menschen bei ihrer persönlichen Weiterentwicklung und der Sinn-Findung im Leben.

Clara ist klassischer Life Coach und Emilia ist Online Life Coach. Unsere potentielle Klientin ist Susi. Sie steckt in einer Krise, ist unzufrieden mit ihrem derzeitigen Leben und ist auf der Suche nach einem neuen Sinn in Ihrem Leben. Sie sucht nun einen Life Coach, der sie dabei unterstützt. Gemeinsam mit Susi werden wir die zwei Coaching Alternativen (klassisch und online) einmal genauer beleuchten.

 

Klienten-Gewinnung

Clara gewinnt ihre Klienten noch hauptsächlich über Mund zu Mund Propaganda. Dazu schaltet sie Anzeigen in Zeitschriften und verteilt Flyer in ihrem Umfeld. Manchmal hält sie auch Kurse an der Volkshochschule.

Emilia stehen da ganz andere Möglichkeiten zur Verfügung. Sie gewinnt neue Klienten über das Internet. Dabei nutzt sie kostenlose Möglichkeiten, wie einen Blog, einen Podcast und eine Facebook Gruppe, um auf sich aufmerksam zu machen. Als kostenpflichtige Werbung nutzt sie Facebook- und Google Werbeanzeigen. Es gibt hierbei fast unbegrenzte Möglichkeiten, wie Emilia online Werbung für sich machen kann. Das Ziel von Emilia ist es vorranging, Mehrwert für den potentiellen Klienten zu schaffen, z.B. durch hilfreiche Blogartikel. Dadurch baut sie Vertrauen auf und gewinnt diese als zukünftigen Klienten.

 

Erstkontakt

Wenn Susi auf eine der genannten Wege von Claras Angebot erfährt, ruft sie Clara an, um ein Erstgespräch auszumachen. Es kommt zum Treffen zwischen Clara und Susi. Clara mietet hierzu meist einen Coaching Raum, den sie stundenweise nutzen kann. Wenn sich beide sympathisch sind, machen sie ein gemeinsames Coaching über mehrere Sitzungen aus.

Problematisch wird es allerdings, wenn Susi Clara telefonisch nicht erreicht, weil Clara gerade in einer Coaching-Sitzung, im Auto unterwegs oder auf einer Weiterbildung ist. Denn Susi ist in dem Augenblick bereit, es mit dem Coaching zu versuchen, wenn sie den Hörer in die Hand nimmt. Wenn sie Clara dann nicht erreicht, kann die Chance auf eine neue Klientin für Clara schon verloren sein.

Beim Online Coaching wird Susi natürlich online auf Emilia aufmerksam. Susi hat nach ihrem Problem gegoogelt und ist nun auf Emilias Website gelandet. In Ruhe liest sich Susi die Blogartikel durch, die schon sehr hilfreich für sie sind. Ein paar Klienten-Meinungen hat sie sich auch schon durchgelesen – die Klienten waren begeistert von Emilia. Susi kommt zu der Erkenntnis: „Dieser Life Coach kann mit helfen, mein Problem zu lösen und ist mir sympathisch“. Sie sieht das unverbindliche und kostenlose Angebot eines Online Erstgespräches und bucht online gleich ihren Wunschtermin dafür.

Das Coaching findet über die Video – Konferenz Software Zoom statt. Hier können sich Emilia und Susi live über Video sehen und hören. Wenn sich Emilia und Susi online sympathisch sind, vereinbaren die Beiden, wie im klassischen Coaching, mehrere Coachingtermine.

Der Unterschied

Der Erstkontakt ist also völlig anders bei Beiden. Zu Emilia hat Susi bereits Vertrauen aufgebaut, schon vor dem Erstkontakt. Susi konnte sich bereits einen ersten Eindruck machen und schauen, ob Emilia zu ihr passt oder nicht. Die Chance, dass in dem Fall ein Coaching zustande kommt, ist viel höher als bei Clara. Hier kann Clara im Erstkontakt nur mit Stimme punkten, wenn sie an das Telefon überhaupt rangehen kann.

Das eigentliche Coaching

Bei Clara findet jede Coaching Sitzung vor Ort in dem gemieteten Raum statt. Das heißt, Clara wie auch Susi müssen zu einem bestimmten Ort kommen. Leider ist Susi beruflich oft unterwegs, was es schwierig macht, regelmäßige vor Ort Termine zu finden. Sie können sich leider nicht so oft treffen. Das führt auch dazu, dass sie sind so schnell voran kommen, wie Susi sich das vielleicht wünscht.

Für das Coaching mit Emilia braucht Susi nur ihren Laptop und Internet. Den Laptop hat sie sowieso immer dabei. In den Hotels, in denen Susi übernachtet ist das Internet auch stabil. Das garantiert regelmäßige Termine und ein schnelles Vorankommen.

 

Ein Termin fällt aus

Sollte doch mal ein Termin ausfallen, müssen sich Clara und Susi wieder telefonisch abstimmen. Da beide viel unterwegs sind, wird schon allein das Abstimmen schwierig. Oder sie schreiben Emails hin und her, aber bis da mal ein Termin gefunden wird, das dauert.

Fällt beim Coaching mit Emilia einmal ein Termin aus, sucht sich Susi einfach online einen Ersatztermin raus. Das geht relativ schnell, weil Susi ja sieht, wo Emilia freie Termine hat.

 

Zwischen den Coaching Terminen

Susi hat zwischen den Coaching Terminen ein Problem, es gibt eine Stelle, an der sie nicht weiter kommt. Sie ist ratlos. Sie hat eine kleine Krise, sie zweifelt und stellt alles infrage. Eigentlich braucht sie schnelle Hilfe, um das Coaching Ziel nicht zu gefährden.

Clara bekommt von dem inneren Kampf, den Susi gerade hat, nichts mit. Frühestens im nächsten Coaching Termin können beide darüber sprechen. Erst hier können sie überlegen, wie sie zukünftig damit umgehen. Leider kann sich Susi nicht mehr an die Details erinnern, was es schwerer macht, eine Lösung zu erarbeiten.

Emilia und Susi haben zu Beginn des Coachings über diese Notfälle schon einmal gesprochen. Emilia hat ihr ein paar Blogartikel und Podcast Folgen empfohlen. Wenn alles nichts hilft hat Susi die Möglichkeit, Emilia per WhatsApp oder dem Facebook Messenger eine kurze Nachricht zu schicken, um kleine Tipps zu erhalten. Der direkte Kontakt zu Emilia in der Problemsituation hat Susi geholfen, schnell aus der Krise rauszufinden. Bei der nächsten Sitzung haben beide das Thema noch einmal aufgegriffen und ihre Situation gesprochen. Die gegenseitigen Nachrichten haben als Grundlage dafür gedient.

Kommt Susi erneut an diesen kritischen Punkt, kann sie auf die Tipps von damals zurückschauen oder wieder direkt Kontakt mit Emilia aufnehmen. Das gibt Susi Sicherheit für die Zukunft.

 

Nach dem Coaching

Auch nach dem eigentlichen Coaching gehen Clara, der klassische Coach und Emilia der Online Coach anders vor.

Bei Clara endet der Kontakt zu Susi. Wenn Susi wieder ein Problem hat, bei dem sie gern durch einen Life Coach Unterstützung benötigt, geht sie wieder den gleichen Weg, sie ruft Clara an.

Ganz anders ist es bei Emilia. Susi hat den Email-Newsletter von Emilia abonniert. Susi bekommt somit auch nach ihrem Coaching noch Emails von Emilia mit wertvollen Tipps. Das hilft Susi dran zu bleiben. Auch durch das Lesen des Blogs oder hören des Podcasts bleibt Susi an ihrem Thema dran. Gibt es wieder etwas, bei dem Susi Unterstützung benötigt, bucht sie sich gleich wieder online einen Termin.

Der Unterschied ist, dass Emilia durch ihren Onlineauftritt und den Newsletter bei Susi in Erinnerung bleibt. Wenn jetzt eine Freundin von Susi einen Life Coach braucht, hat Susi gleich Emilia im Kopf. Durch den ganzen Mehrwert, den Emilia liefert, bleibt sie sehr positiv in Erinnerung. Susi teilt auch gern Emilias Blogartikel auf ihrem Facebook Profil, so kommen noch mehr Menschen auf die Idee, sich Emilia einmal genauer anzuschauen und ein Coaching zu buchen.

Emilia bittet Susi um ein Klienten Feedback, was sie auf ihre Webseite stellt. Da Susi mit dem Gesamtpaket super zufrieden war, macht sie das natürlich gern.

 

Fazit

Dieser Vergleich macht die Vorteile eines Online Coachings schon offensichtlich. Als Online Coach bist Du im Unterschied zum klassischen Coach einfach flexibler und unabhängiger. Du bist dir noch nicht ganz sicher, ob Du das mit dem Online Coaching mal ausprobieren solltest? Hier sind noch weitere Vorteile eines Online Coachings.

Der größte Unterschied liegt im eigentlichen Coaching. Der klassische Coach coacht vor Ort und der Online Coach coacht über Video. Denn alle anderen Aspekte wie Termine online ausmachen, eine Website und einen Blog aufsetzen und nachher E-Mails verschicken, das geht bei beiden Coachings.

Das Internet nimmt heutzutage einen immer größeren Bereich unseres Lebens ein. Jeder ist online, auf irgendeine Art und Weise. Wahrscheinlich auch Deine Zielgruppe. Es wäre schade, wenn Du als Coach diese Möglichkeiten, die sich da online für Dich auftun, nicht nutzen würdest.

Laut einer Studie von Xing trauen sich die meisten Coaches noch nicht ans Online Coaching ran – das ist Deine Chance und könnte zu Deinem Konkurrenzvorteil werden.

Ich coache mittlerweile nur noch online und liebe die Flexibilität und Zeitersparnis. Wie coachst Du eigentlich? Auf klassische Art und Weise oder schon online? Schreib mir gern ein Kommentar dazu.

Ich danke dir für Deine Zeit, Sie ist das wertvollste, was wir haben.

Deine Jule