0172 80 99 550 info@juleruscher.com

Die einzigartige Magie, Dir Ziele zu setzen

von | Jan 27, 2019 | Business | 0 Kommentare

Hast Du Dir schon mal ein Ziel gesetzt?

Ich meine so richtig mit aufschreiben und so? Nur 3 % der Deutschen setzen sich überhaupt Ziele.

Wenn Du das bisher noch nicht getan hast, empfehle ich, Dir zumindest für Dein Coaching Business Ziele zu setzen. Gerade jetzt zum neuen Jahr kannst Du die Gelegenheit wahrnehmen, Dir Ziele für Dein neues Geschäftsjahr zu setzen. Warum eine gewisse Magie hinter dem Setzen von Zielen steckt und wie Du diese nutzen kannst, erfährst Du in diesem Artikel.

Dein Leben – eine Reise

Stell Dir vor, Du willst mit dem Zug nach Amsterdam reisen. Dein nächster Schritt ist es, online die Seite von der Bahn aufzurufen. Du gibst den Zielbahnhof ein, Deine Reisedaten und dann suchst Du Dir die gewünschte Verbindung raus. Anschließend buchst Du die Reise und druckst Dir Dein Ticket aus.

So würdest Du NICHT vorgehen: Du gehst wahllos ins Internet und fragst Google: “Wohin soll ich verreisen?”

Doch in unserem Leben machen wir genau das. Wir lassen uns treiben, von den Umständen, von den Bedingungen und den Entscheidungen anderer Menschen. Denn wenn unser Leben dann nicht so läuft, wie wir es wollen, können wir dann immer noch sagen: “die Anderen sind schuld”.

Und für unser Coaching Business machen wir es meist nicht anders: Wir hoffen und bangen, dass wir ein weiteres Jahr in der Selbständigkeit überleben können. Oder viel schlimmer: Wir hoffen, unser Coaching Business endlich hauptberuflich machen zu können und nicht mehr nebenberuflich. Doch was passiert, wenn Du hoffst, nach Amsterdam zu verreisen? Nichts.

Wie wäre es, wenn Du Dein Leben genau so planst, wie eine Reise nach Amsterdam? Okay, das ist jetzt vielleicht ein bisschen viel. Aber, was ist, wenn Du Dein nächstes Jahr so planst? Und nicht nur das, Du planst es auf Grundlage des alten Jahres. Du lässt all die wertvollen Erkenntnisse aus dem alten Jahr ins neue Jahr mit einfließen.

Als ich anfing, mir Ziele zu setzen …

… wurden Wunder wahr

Heute möchte ich Dir drei kleine Geschichten erzählen, wie meine Ziele auf magische Weise wahr wurden. Diese Ereignisse haben meinen Glauben in eine Zielsetzung sehr verstärkt, da sie mir gezeigt haben, wie wertvoll es sein kann, seine Ziele aufzuschreiben.

Mein erster magischer Moment 

Seit 2016 schreibe ich jedes Jahr meine Ziele auf. Dazu nutze ich ein ausgedrucktes Workbook. Mir ist dabei wichtig, dass ich das Ganze handschriftlich mache, denn ich denke, dass damit eine gewisse Magie einhergeht.

Es war Ende 2016, als ich in mein Workbook schrieb: „Ich möchte mit meiner nebenberuflichen Selbstständigkeit bis Ende 2017 10.000EUR verdienen“.

Genau diesen Betrag hatte ich Ende 2017 auf meinem Konto.

Mein zweiter magischer Moment

Ende 2017 war ich mit meiner nebenberuflichen Selbständigkeit noch relativ einsam. Es gab kaum jemanden, mit dem ich mich über mein Online Business austauschen konnte. Also schrieb ich mir folgendes Ziel auf: „Bis Ende 2018 habe ich ein inspirierendes Umfeld geschaffen, was mich fordert und fördert. Wir helfen uns gegenseitig.“ Ich hatte damals keinen blassen Schimmer, wie ich an diese Leute rankommen sollte.

Mitte 2018 war ich bereits in 2 Mastermind Gruppen integriert, eine Online und eine Offline Mastermind Gruppe. Alles tolle inspirierende Unternehmerinnen. Wir bringen gemeinsam unsere Unternehmen auf das nächste Level. Zusätzlich habe wieder ich ein Online Programm gebucht, wo ich mich ebenfalls mit Online Unternehmerinnen austausche. Dieses Online-Programm SOMBA mache ich schon über ein Jahr. Diese wahnsinns-Community, sowie unser Business Mentor Sigrun helfen mir dabei, meine Vision im Auge zu behalten und groß zu denken.

Mein dritter magischer Moment

Meine letzte Geschichte ist eher ein materielles Thema. Seit ich den Weg in die Selbständigkeit eingeschlagen habe, hatte ich ein großes Ziel: Ich wollte auf Apple umsteigen. Das hieße MacBook Pro und iPhone 10. Mein alter Laptop war in die Jahre gekommen und als Nachfolger wollte ich nicht irgend etwas. Ich habe in mein Workbook Ende 2017 geschrieben, dass ich das neue Workbook auf meinem neuen MacBook schreiben werde.Auf dem unteren Foto siehst Du ein Foto von meinem Workbook mit diesen Zeilen. Diesmal habe ich dieses eine materielle Ziel sogar auf mein VisionBoard gepinnt, was meinem alten Laptop als Bildschirmhintergrund diente.

Mein Workbook für 2019 habe ich nicht auf meinem neuen MacBook geschrieben, aber ausgedruckt. Mein iPhone X lag daneben.😊

Ziele setzen MacBook
Ziele setzen: Auszug aus meinem Workbook

Gemeinsamkeiten der Ziele

Alle drei Ziele: 10.000EUR, inspirierendes Umfeld und das MacBook haben drei Dinge gemeinsam:

  1. Ich habe sie mir vorher schriftlich als Ziel gesetzt,
  2. Ich hatte keine Ahnung, wie ich diese Ziele jemals erreichen würde und
  3. Sie kamen auf anderen Wegen zu mir, als ich sie geplant oder erwartet hatte.

Fazit – Lohnt es sich für Dich, Ziele zu setzen?

Auf jeden Fall! Meine Beispiele haben Dir hoffentlich gezeigt, dass es sich durchaus lohnt, Dir Ziele zu setzen. Ja, Du kannst und darfst Dein Leben selbst gestalten. Es kostet Dich lediglich ein wenig Zeit zu träumen.

Ich finde es sehr schade, dass wir diese Fähigkeit mit dem Alter aus dem Auge verlieren. Wir haben aufgehört zu träumen. Wir sind in der Realität angekommen und kommen gar nicht auf die Idee, nach den Sternen zu greifen. Weil (gerade wir Frauen) irgendwie zum „Klein-denken“ erzogen werden. Es ist wohl leichter, Träume zu zerstören à la „Das wird doch eh nix“ als zu bestärken. Zuerst tun es unsere Eltern und irgendwann, ganz automatisch fangen wir selbst damit an. Wir verlieren den Glauben an unsere Ziele und Träume.

Lass uns wieder anfangen zu träumen, Ziele zu setzen und Pläne zu schmieden. Und das nicht nur privat, sondern auch für unser Coaching Business.

Anmerkung: Die ganze Zeit spreche ich immer von einem Workbook, was mir dabei geholfen hat, mir große Ziele zu setzen. Genau so etwas habe ich auch für Dich. Dabei möchte ich Dir das Workbook nicht einfach so hinwerfen. Ich möchte, dass Du wirklich ins Handeln kommst und es auch tatsächlich ausfüllst.

Daher habe ich einen gesamten Blogartikel geschrieben, der Dich Schritt für Schritt durch die Planung Deines erfolgreichsten Jahres 2019 führen wird. Egal, wie weit Dein Jahr schon fortgeschritten ist. Für die Planung ist es nie zu spät.

In meinem nächsten Artikel „So planst Du Dein erfolgreichstes Jahr als Coach“ findest Du die Workbook Vorlage zum Ausdrucken. Abonniere jetzt meinen Newsletter und erfahre als Erste/r, wenn der Artikel raus kommt.

Dein magischer Moment

Hattest Du auch schon einmal so einen magischen Moment? Erzähl mir (uns) davon in den Kommentaren. Ich bin gespannt, von Dir zu hören. 😊

Vielen Dank, dass Du mir Deine Zeit geschenkt hast, denn sie ist das wertvollste was wir haben.

Deine Jule

Du hast Lust bekommen, diese Tipps umzusetzen? Dir fehlt aber eine Strategie und ein Plan, wie Du das am besten tust? Dann lade ich Dich gern auf einen kostenloses Strategie-Gespräch ein. Hierbei schauen wir, was Dich beim Thema Social Media bremst und wie wir diese Bremse lösen, damit Du in den Sozialen Netzwerken richtig durchstarten kannst.

Buche jetzt Deinen Wunschtermin für Deinen Online-Kaffee mit mir. Einfach den gelben Button drücken.